Der sanfte Weg zum gesunden Pferd

 

 

Der kinesiologische Muskeltest ist ein sehr hilfreiches Instrument um verschiedene Dinge auszutesten, wie zum Beispiel ob ein Pferd Blockaden hat und wie ich sie lösen kann, ob das Pferd ein Futter verträgt oder nicht und was es an Zusätzen braucht, oder man kann einem Glaubenssatz oder Trauma auf den Grund gehen.

 

Einen immer grösseren Stellenwert hat für mich die Alexandertechnik. Ich habe dadurch sehr viel gelernt über den Körper, die Einstellung, die Emotionen und das Denken. Mein Gespür und mein inneres Bild hat sich dadurch massgeblich verfeinert und differenziert. Das Denken, Verhaltensweisen und die Art sich zu Bewegen beeinflussen sich gegenseitig und werden im Körper und der Energie sichtbar. 

 

Verhaltensweisen die ein Pferd im Alltag hat speichern sich im Körper ab. Das innere Bild des Reiters hat einen sehr grossen Einfluss darauf, was im Pferdekörper abgespeichert ist. Es gibt einen ständigen Austausch zwischen Pferd und Reiter im Positiven wie im Negativen. Dieser Austausch ist grösstenteils unbewusst und kann dazu führen, dass Muster entstehen, die der Reiter gar nicht möchte. Eine Pferdetherapie hilft, diese Muster aufzuzeigen und aufzulösen. In Pferd und Mensch sind etliche Muster abgespeichert, diese aufzulösen und den Köprer in seine natürliche Spannkraft zurück zu bringen  ist ein stetiger Prozess, der durch eine Pferdetherapie unterstützt werden kann.

 

Ich habe verschiedene Möglichkeiten wie ich an ein Problem herangehen kann und kann unterschiedliche Techniken miteinander kombinieren um ein Pferd optimal zu unterstützen. 

 

  • Lösen von Blockaden mit Energetischer Osteopathie und Craniosacraltherapie
  • Muskelmassage und Dehnen zum Lösen von muskulären Verspannungen
  • Akkupressur, Touch for Health und Chakrenarbeit zum Ausgleich des Energiessystems
  • Kinesiologie zur Überprüfung, Unterstützung und Optimierung der Fütterung und des Stoffwechsels
  • Lösen von emotionalen Konflikten, Trauma und Sabotageprogrammen
  • Narbenentstörung
  • Herdausleitung bei Infekten, Allergien und Toxinbelastungen
  •  Regulation des Hormonhaushaltes mit Craniosacraltherapie und Farblicht

 

 

Bei Notfällen bitte immer zuerst den Tierarzt rufen, eine Therapie kann keinen Tierarzt ersetzen.

Ich stelle keine tierärztlichen Diagnosen.